Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: CLS-Forum - Mercedes C219 | C/X218 | C257. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite n?her erl?utert. Dar?ber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu k?nnen. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausf?hrlich ?ber den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem fr?heren Zeitpunkt registriert haben, k?nnen Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 28. November 2021, 22:43

Cls 500 kühlung

Hallo gemeinde

Ich habe seit langem probleme mit meinem kühsystem des 500er motors bj 2005und bräuchte eure hilfe

Zum problem
Ich habe das problem das mein motor die 80 grad temp erreicht jedoch ist es irgendwie sehr komisch..am thermostatschlauch verbrenne ich mir die finger beim anfassen dann geht es richtung kühler und von da aus wird alles lauwarm richtung wasserpumpe und die leitung am beifahrerfederbein richtung nach inne.ich merke das ich innen eine lauwarme temperatur habe die mir lange nicht aufgefallen war.erst seitdem meine gasanlage eine verdampfer temp von nur 60 grad bekommt (ist an dem schlauch zwischen angeklemmt wo es von der wasserpumpe richtung innenraum die leitung geht)
Von daher funktioniert meine gasanlage nicht da die verdammpfertemp von 80grad leider nicht erreicht wird..
Mir ist auch aufgefallen das der motorlüfter schon mitläuft sobald ich den motor paar min laufenlassen,kein leichtes mitlaufen sondern schon schnelles.schalte ich die klima aus dreht es sich nichtmehr.
Mich würde es interessieren wie es bei euch so ist.habt ihr eine konstante wassertemperatur in eurer leitung bis hin zur wasserpume usw

Meine frage ist ob das alles so rechtens ist.ich müsste doch hin bis zur wasserpumpe usw alles eine einheitliche temp haben oder nicht?
Warum läuft der motorlüfter schon mit und verursacht wahrscheinlich schon früher eine motorkühlung obwohl der motor nichtmal die 85 grad temp übersteigt?
Was bewegt den lüfter dazu schon nach motorstart und kurzer fahrt schon zu laufen obwohl ich zb innen 26 grad eingestellt habe und auf zb stufe 2..wir haben draussen kälte grade!!!

Getauscht habe ich thermostad,zusatzpumpe,leider ohne erfolg

Bitte um hilfe sonst werde ich wohl teif in die tasche greifen müssen und es doch bei benz checken lassen :thumbsup:

2

Freitag, 3. Dezember 2021, 05:31

Keiner eine idee ?(

3

Montag, 6. Dezember 2021, 11:11

Zitat

Keiner eine idee


Scheinbar nicht. Wenn der Kühlerlüfter aber permanent mitläuft wird der Motor nie die richtige Betriebstemperatur haben. Das müsste halt eine 500er Fahrer mal testen. Beim 350er läuft der Lüfter nur wenn er auch kühlen muss. Sonst steht der still.

4

Montag, 6. Dezember 2021, 19:03

Ich weis ja nicht was der für einen Lüfter drin hat, also ob elektrisch oder Viscokupplung..... wenn zweiteres, dann könnte diese den Fehler verursachen..

5

Montag, 6. Dezember 2021, 21:59

Hallo an euch danke erstmal


Also ja der lüfter läuft leider permanent mit sobald man den motor startet nach paar sekunden.
So wie ich es sehen konnte ist es ein bosch lüfter mit einer viereck alu abdeckung und in der mitte sieht es aus wie ein regler oder so..es sieht sehr stark nach einen elektrischen lüfter aus.

Ich habe gestern nochmals einen stardiagnose kurztest gemacht und konnte leider keinen fehler im speicher finden…

Es wäre wirklich mal sehr interessant zu wissen wie andere cls den laufen mit dem lüfter,zb wenn man motor kalt startet und die klimatronic auf 25grad automatic stellt.dann wäre man mal gespannt und würde sehen ob der lüfter sich mit leichten drehen oder wirklich wie bei mir mit power drehen verursacht..

6

Freitag, 10. Dezember 2021, 12:02

Hallo gemeinde
Da es wirklich schwierig ist und keiner mir helfen kann hbe ich mal weiter recherchiert und mit meiner stardiagnose festgestellt das ich bei laufendem motor und 89grad motortemperatur einen kältemitteldruck von 7bar habe.ich weiss nicht ob es daran legen kann und würde gerne mal die fachleute hören was die zusagen hätten das der lüfter ständig läuft..

Lg

7

Freitag, 10. Dezember 2021, 16:52

Hallo c219-power,

Deine fehlerbeschreibung liest sich leider nicht so, als dass man sich ein Bild vom Sachverhalt machen könnte. Irgendwo ist das Kühlwasser heiß und irgendwo ist es kühl/lauwarm.
Na gut. ...
Ist denn sicher, dass Du genug Wasser im Kreislauf hast und Deine Wasserpunpe noch arbeitet?
Falls ja, magst Du den Kühlwasserthermostat mal versuchsweise ausbauen und ohne fahren? Das ist eh nur ein über eine Bimetallfeder angesteuertes Ventil; wenn Du ohne fährst wird zwar nicht mehr zwischen kleinem und großen Kühlwasserkreislauf unterschieden, aber das macht für Versuchsfahrten nichts aus.
Der Motor braucht halt etwas länger um auf die typische Betriebstemperatur zu kommen.
Im Ergebnis sollte nach 10-15 Minuten Fahrt dann das gesamte Kühlwasser gleichmäßig heiß sein.

Nachtrag: der Zubehörthermostat von Mezger öffnet erst bei einer Temperatur von 87°. Selbst, wenn Thermostatventil und Wasserpumpe bei Dir richtig arbeiten, bist Du bis zu 87° Wassertemperatur immer noch auf dem "kleinen" Wasserkreislauf. D.h., keine Heizung, kein heißes Wasser im Kühler, etc. Das bis zu 87° heiße Wasser fließt nur vom Motor zur Wasserpunpe und zurück.
Wie ist bei Dir der Lüfter angesteuert? Bei vielen Fahrzeugen ist der durch einen Fühler am Rücklauf vom Wasserkühler angesteuert. Wurde der bei Dir wegen Gasbetrieb auf Dauerbetrieb gestellt?
________________
Grüße aus Augsburg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »CLS 55 AMG« (10. Dezember 2021, 17:21)


8

Freitag, 10. Dezember 2021, 19:28

Vielen dank amg

Also folgendes nochmals:
Ich habe das thermostad und den temperaturfühler neu gemacht (orginal mercedes bestellt)
Das problem liegt leider darin das ich probleme mit meinem lüfter habe.sobald der wagen gestartet wird fängt der lüfter an auf guten touren zu laufen..es kommt heisses wasser durchs thermostadschlauch richtung kühler und vom kühler wird das wasser wegen dem dauerlauf lüfter gekühlt und kommt ungefähr mit 60-70 grad wassertemp aus dem kühler und geht über dem kleinen schlauch am beifahrer dom richtung innenraum...
Die umwälzpumpe ist neu und arbeitet auch...

Meine frage ist einfach ob es normal ist das der lüfter den so unter last dreht,ab start..
Laut bischen internet soll eigendlich sein das der drucksensor für klima einen druck von 8 bar im kalten stehenden motor und eine normalen arbeitsdruck von 15 bar haben sollte so das der lüfter so gut wie nie dreht..
Bei mir sind es bei 89 grad motortemp und es zeigt ein wert von 7 bar an..

Der sensor soll so wie ich es verstanden habe die regelung mit dem lüfter machen,oder was meint ihr?

Deshalb würde ich gerne mal wissen wie es mit dem lüfter bei euch so ist wenn ihr die karre anschmeisst ob es dann anfängt voll zu drehen zb bei 80 grad motor temp und gebläse auf automatic mit klima und 26 grad eingestellt

Wasser alles genug drauf und frostschutz auch..

Wie ist das denn gemeint das der lüfter mit einem fühler angesteuert wird?
Ich habe wohl einen lüfter ohne viscokupplung sondern elektrisch,sieht jedenfalls aus der lüfter hat mittig ein elektrobauteil umbaut aus alu blech umzu.

9

Freitag, 10. Dezember 2021, 19:58

Hallo nochmal,

ich fürchte, dass Du ohne Stardiagnose nicht viel weiter kommst. Als Fehlerursachen (wenn das oben alles i.O. ist) kommen dann in Betracht: Kühlmitteltemperatursensor und der Kältemitteldruckschalter. Der Druckschalter sollte erst dann einen Impuls an das Motorsteuergerät geben, wenn der Kältemitteldruck zu hoch ist, ... bei 8 bar sollte das noch nicht der Fall sein.
Im Netz geistern auch Probleme mit dem Motorsteuergerät rum, die dann zum Dauerlauf des Lüftermotors am Kühler führen.
Hier auf Verdacht zu tauschen geht zu sehr ins Taschengeld, so dass es besser ist, wenn Du zu einem versierten Menschen mit Stardiagnose gehst.

Sicher ist, dass der Lüfter am Kühler nicht immer laufen sollte.
________________
Grüße aus Augsburg

10

Sonntag, 12. Dezember 2021, 23:23

Vielen dank für die infos

Ich selber besitze auch eine star..soweit alles getestet zeigt es eben nur die bemerkung das der kältemitteldruckschalter als fehleruhrsache zu sehen ist.ich werde es dienstag tauschen lassen und dann erfahre ich es ob es besser bzw behoben ist oder nicht..ich habe keinerlei andere fehlermeldungen was die kühlung angeht ausser das der druckschalter einfach zu niedrig bewertet ist..laut daimler meister vom freundlichen könnte es schon dafür sorgen das ich ein lüfter dauerläufer habe..
Da bin ich auf das ergebnis mal gespannt
Lg

11

Dienstag, 14. Dezember 2021, 13:21

Hallo kleines update
Hsbe den sensor gewechselt jedoch läuft der lüfter weiter wie gewohnt..haben daraufhin nochmals frostscutz temp gemessen am behälter und es hatte eine gradzahl von -15 grad...daraufhin haben wir biscjen kühlmittel abgelassen da es zu wenig war und 2.5 liter frostschutz neu befüllt..es machte sich bemerkbar das es leicht besser wurde und die -25 grad erreicht wurde..

Ich weiss echt nicht weiter was es sein kann das der kreislauf nicht die gewünschte temp bekommt

12

Dienstag, 14. Dezember 2021, 16:06

Es hilft nicht wirklich, aber wenn man mal den Lüfter abzieht und dann den Motor eine Weile laufen läßt/10min fährt (was sinnvoller wäre, da sonst ewiges Warten)… wird man sehen ob die Temperatur hochgeht. Die erste Barriere gegen Überhitzen, ist das Thermostat, erst wenn auch der große Kreislauf durch den Kuhlkörper hinter dem großen Lüfter zu warm wird, sollte der Lüfter anspringen. Bei den derzeitigen Außentemperaturen passiert das eigentlich nur wenn der Motor warmgefahren abgestellt wurde und danach neugestartet wird, weil dann die 'Nachzerfallswärme' das Kühlwasser im Motor aufgeheizt hat, welches sogleich durch den Kühler gespült wird, weil das Thermostat offen bleibt, solange die Kühlmitteltemperatur 90grad überschreitet.


Vielleicbt kennt sich jemand besser mit der thermischen Auslegung des Kreislaufs aus, aber wenn das Wasser nicht warm wird, muesste das Thermostat defekt sein, aber das wurde doch als Erstes getauscht?

13

Mittwoch, 15. Dezember 2021, 11:52

Wie ich am Anfang schon geschrieben habe:

Das müsste halt eine 500er Fahrer mal testen. Beim 350er läuft der Lüfter nur wenn er auch kühlen muss. Sonst steht der still.

Ich gehe jetzt mal davon aus, dass der gesamte Wasserkreislauf korrekt entlüftet ist und es im System keine Blasen mehr hat.
Der Thermostat regelt den Kühlwasserkreislauf. Bei kalten Motor muss dieser also geschlossen sein, so dass das Wasser nicht durch den Kühler läuft und somit der Motor schneller warm wird.

Wenn das so korrekt funktioniert dürfte in dieser Phase des Kaltstartes de Lüfter am Kühler nicht mitlaufen, sofern der 500er ein Elektrolüfter und kein Viscolüfter hat. (CLS 350 läuft der Lüfter nicht)

zu prüfen wäre:
- korrekte Entlüftung des gesamten Systems
- Deckel vom Kühlwasserbehälter prüfen ob dieser defekt ist
- Funktioniert der neue Thermostat korrekt? Der Schlauch vom Thermostat zum Kühler muss kalt sein und darf erst öffnen wenn das Wasser richtig heisst. Das ist von Hand sehr gut zu überprüfen.

Es wäre nicht der erste neue Thermostat wo nicht funktioniert. Ihermostate sind so ausgelegt, dass diese immer offen sind wenn sie defekt sind.

14

Montag, 3. Januar 2022, 09:52

Hallo gemeinde
Ich wollte euch berichten das alles wider gut ist an meinem cls..wir haben komplett die kühlflüssigkeit getauscht und siehe da der motor wird schön war un die ganzen leitungen sind sehr heiss..also alles im butter.der ganze kühlkreislauf ist vom thermostad aus bis zur wasserpumpe und auch richtung innenraum kühler alles so wie es sein soll.die gasanlage arbeitet wieder wie sie soll und die werte sind alle wider normal..
Der lüfter soll normal sein wie der läuft allerdings merke ich wie der sich leicht verlsngsamt hat und das wahrscheinlich wegen den richtigen temperaturen im kreislauf…

Bin mega happy und freue mich auf weitere fahrten mit meinem auto..
Danke trotzdem an alle
Lg