Sie sind nicht angemeldet.

1

Dienstag, 15. September 2020, 16:52

Service oder doch nicht.

Mein 12 Jahr altes CLS280 hat ist nur 53000km gelaufen. Nun ist Zeit für Service "D". Luftfilter/ Innenraumfilter kann ich ich selber wechseln (32 Euro), Öl incl Ölfilter bei McOil wechseln. Schlüsselbatterie auch.
Auch wenn ich etwas praktischeres in der Zukunft anschaffen will, habe ich vor mein CLS bis es Oldtimer (oder auseinander fällt) ist.

Gibt es irgendwelche Grunde die Service bei MB zu machen? Kulanz gibt es ja wahrscheinlich trotz Service nicht mehr.

Wolf314

Sch?ler

Beitr?ge: 157

Wohnort: Oberbayern

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 15. September 2020, 22:03

Meinen CLS lasse ich in einer MB-Werkstatt warten, weil diese nicht nur die technische Ausstattung, sondern meiner Meinung nach vor allem die erforderliche Erfahrung hat, um einen Defekt bei diesem Fahrzeugtyp bei der Durchsicht frühzeitig zu erkennen und effizient zu beseitigen. (Das mag natürlich nicht für jede MB-Werkstatt gelten.) Mir ist dann auch wohler zumute, wenn ich mal mit höherer Geschwindigkeit auf der Autobahn unterwegs sein sollte. :whistling:



Nachtrag, damit keine Missverständnisse auftreten:
Oben Gesagtes gilt selbstverständlich nur für mich, der ich kompletter technischer Laie bin. Ich kann bei meinem CLS Benzin, Motoröl, Waschwasser nachfüllen und die Scheibenwischer wechseln. Am Austausch eines Lämpchens scheitere ich bereits.
Wer erfahrener (und eventuell sogar ausgebildeter) Schrauber ist, sieht das natürlich anders.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wolf314« (15. September 2020, 23:53)


Beitr?ge: 1 837

Wohnort: Ulm

Beruf: Forums-Motzer

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 16. September 2020, 09:16

Vergleiche mal, was du in fünf Jahren an Stundenlöhnen bei MB liegen lässt, mit den Kosten bei einer freien Werkstatt.

Das mit der Kulanz kannst du vergessen. Bei meinem 219er war bei 100tk der linke Fensterheber durch - Sollbruchstelle!
Nach 200tkm, gleicher Defekt. Natürlich die Niederlassung und die Niederlande auf Kulanz angesprochen, mit der Antwort...Sie waren nicht regelmäßig beim Service und bei der Laufleistung sowieso...bla bla bla!
Ich hab dann noch gefragt, ob denn beim Service auch die Türverkleidungen abgebaut werden und der Schaden damit vorher erkannt worden wäre. Kam nix mehr.
600€ auf dem Deckel, danke für nichts. Nur hab ich die 600€ locker bei den Kundendiensten locker reingespart. Von daher bin ich weit im Plus.

Meiner Meinung nach zählt nur der Mechaniker, der an dem Wagen arbeitet und ob der beim "Freundlichen" Ahnung von dem C219er hat, wage ich zu bezweifeln.

Ich habe hier eine freie Werkstatt, die wird von zwei ehemaligen MB Meistern betrieben. Es ist eine Freude, denen bei Diagnose und Reparatur zuzuschauen.
Für die Getriebespülung habe ich all in 330€ bezahlt. Bei MB hätte ich den Monat wohl umsonst gearbeitet.

Ist auch nur meine subjektive Meinung, da muss jeder selber durch.
CLS Gruß
Günni

4

Mittwoch, 16. September 2020, 10:45

Zitat

Meiner Meinung nach zählt nur der Mechaniker, der an dem Wagen arbeitet und ob der beim "Freundlichen" Ahnung von dem C219er hat, wage ich zu bezweifeln.



Das würde ich so unterschreiben, sehe ich genau so. Meine Mercedes Werkstatt hat zum Glück solche Mechaniker.

Zitat

Gibt es irgendwelche Grunde die Service bei MB zu machen? Kulanz gibt es ja wahrscheinlich trotz Service nicht mehr.


Was du sicher verlierst sind die Zusatzleistungen wie Pannenhilfe und evtl. die Rostgarantie.


Pannenhilfe weiss ich, da ich im August mit meinem 14-jährigen CLS nach Sardinien gefahren bin und vorher meine Werkstatt diesbezüglich angefragt habe.
Meine Mobilitätsgarantie in der Schweiz setzt voraus, dass der CLS 1x pro Jahr bei Mercedes gewartet wird. War bei mir der Fall und so verlängert sich die Mobilitätsgarantie wieder um 1 Jahr.
Wäre jetzt bei mir nicht so schlimm, da ich bei meiner Autoversicherung auch noch eine Pannenhilfe hätte.

Ein weiterer Vorteil bei MB ist, dass du so auch in den Genuss von Updates, z.b für den Automaten kommst.

Ansonsten teile ich die gleich Meinung wie Wolf, mein CLS wird bei MB gewartet, auch wenn es teurer ist als bei einer freien Werkstatt.


Flash

5

Mittwoch, 16. September 2020, 16:22

Genuss vom Updates? Mein Mercedes wurde Regelmässig von MB gewartet, letzes mal vor einem Jahr. Hoffentlich ist das Getriebe-Software nach 10 Jahre nun so weit dass man fahren kann.

Firmenware-Update vom Comand wurde nie gemacht. Kann keine neue Karten daraufspielen. Nach Anfrage wurde mir erteilt dass es nicht automatisch beim Service durchgeführt wird... Muss man extra bezahlen. Die Anfrage wie viel es kosten wurde ein Update zu machen konnte man nicht richtig beantworten "da müssen wir zuerst ein Diagnose machen und so.. "

6

Mittwoch, 16. September 2020, 17:53

Zitat

Genuss vom Updates? Mein Mercedes wurde Regelmässig von MB gewartet, letzes mal vor einem Jahr. Hoffentlich ist das Getriebe-Software nach 10 Jahre nun so weit dass man fahren kann.


Läuft bei mir seit 14 Jahre einwandfrei, saubere und sanfte Schaltungen. Bis auf einen Tausch der ESH keine Probleme.


Zitat

Firmenware-Update vom Comand wurde nie gemacht. Kann keine neue Karten daraufspielen. Nach Anfrage wurde mir erteilt dass es nicht automatisch beim Service durchgeführt wird... Muss man extra bezahlen. Die Anfrage wie viel es kosten wurde ein Update zu machen konnte man nicht richtig beantworten "da müssen wir zuerst ein Diagnose machen und so.. "



Tolle Werkstatt :thumbdown:
Comand Update wurde bei mir immer kostenlos gemacht.


Zudem kannst du das beim NGT1 auch selber machen. Die Firmware kann man bei Mercedes downloaden, auf eine CD brennen und selber installieren.



Flash

7

Mittwoch, 16. September 2020, 22:28

Zitat

Genuss vom Updates? Mein Mercedes wurde Regelmässig von MB gewartet, letzes mal vor einem Jahr. Hoffentlich ist das Getriebe-Software nach 10 Jahre nun so weit dass man fahren kann.


Läuft bei mir seit 14 Jahre einwandfrei, saubere und sanfte Schaltungen. Bis auf einen Tausch der ESH keine Probleme.


Zitat

Firmenware-Update vom Comand wurde nie gemacht. Kann keine neue Karten daraufspielen. Nach Anfrage wurde mir erteilt dass es nicht automatisch beim Service durchgeführt wird... Muss man extra bezahlen. Die Anfrage wie viel es kosten wurde ein Update zu machen konnte man nicht richtig beantworten "da müssen wir zuerst ein Diagnose machen und so.. "



Tolle Werkstatt :thumbdown:
Comand Update wurde bei mir immer kostenlos gemacht.


Zudem kannst du das beim NGT1 auch selber machen. Die Firmware kann man bei Mercedes downloaden, auf eine CD brennen und selber installieren.



Flash

Leider habe ich NTG2.5. Kann man wohl nicht alleine machen :-(

Sir-Gulli

Meister

Beitr?ge: 1 873

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 17. September 2020, 16:32

Das der freundliche wirklich Ahnung hat und durch die Kontrolle ein entstehender Fehler frühzeitig erkannt wird halte ich für einen Wunschtraum.
Die gehen nur Ihr Pflichtbuch durch, ala malen nach Zahlen, und prüfen das was von MB vorgegeben ist. Eventuell wissen Sie über einen Serienfehler vorher Bescheid. Aber da ist hier das Forum meistens sogar schneller.
Ich bin schon mit Fehlerbeschreibungen zu einer an sich guten Werkstatt gekommen und man fand nicht. Im Nachhinein stellte es sicher herraus das hier im Forum schon lange vorher darüber diskutiert wurde.
Aber ich will auch fair sein. Die PKW sind mittlerweile so komplex das auch ein gelernte Fachkraft nicht alle wichtigen Details bezüglich der PKW eines Herstellers mehr wissen kann.
Zum Vergleich, wie lange benötigt Ihr bis Ihr das Handy einer anderen Marke wirklich zu 80% gut kennt. Das nur als Denkanstoss.

Gruss
Sir Gulli
Der den CLS f?hrt bis die Reparatur oder die Tankf?llung teurer als der Restwert ist.

?hnliche Themen