Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: CLS-Forum - Mercedes C219 | C/X218 | C257. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 27. Dezember 2018, 15:09

MKL an, Fehlercode P0171 und P0174

Hallo,
Gestern ist mir auf der Autobahn die MKL angegangen.

Leistung war da, jedoch bei konstanter Fahrt etwas unruhig, ähnlich kleiner Gasstöße ohne die Drehzahl zu ändern.
In der Stadt, an der Ampel, hat es sich sogar so angefuhlt, als würde der Motor einmal kurz rütteln, ähnlich wie beim Angehen. Zudem kam mir der Motor deutlich lauter ab 120 km/h vor.


Heute morgen ausgelesen und folgende Fehler erhalten

P0171: System zu dünn (Gruppe 1) und P0174: System zu dünn (Gruppe 2).

Erklärung war diese:
Selbstanpassung der Gemischbildung für die Anreicherung beim Leerlauf für die Rechte bzw linke Zylinderlaufbahn über den zulässigen Schwellenwert.


Kann sich jemand darunter was konkretes vorstellen?
Bzw hatte schon diesen Fehler erfolgreich beseitigt?

Mit freundlichen Grüßen Alex

2

Donnerstag, 27. Dezember 2018, 17:40

Nockenwellenversteller - sagt der Thread mit der HDP. Allerdings auf beiden Seiten?

Hast du im Ausland getankt?

3

Donnerstag, 27. Dezember 2018, 18:19

Hallo,

Nein, habe immer Ultimate 102 getankt.

Mit wurde gesagt der LMM wäre es, sieht ihr das auch so?

4

Freitag, 28. Dezember 2018, 08:20

Hallo,ja LMM ist am naheliegendsten!
Kannst du probieren zu reinigen-hilft aber meistens nix-eigentlich gibts nur 2 Möglichkeiten beim LMM:= ok oder im Eimer!


L.G Hubsi :thumbsup:

5

Freitag, 28. Dezember 2018, 14:08

Super, dass mein Verdacht bestärkt wird.

Herzlichen Dank. Werd den dann einmal tauschen und berichten.

Ps. Cooler Hund

6

Donnerstag, 3. Januar 2019, 22:52

Moin,
Muss der LMM nach dem Einbau angelernt werden?
Oder adaptiert der sich nach einigen km vom selbst?

7

Freitag, 4. Januar 2019, 08:11

Nein, mußt nix machen,würde so sein wie bei defektem KWS- Fehler kannst/sollst halt mittels OBD löschen.
Hoffe, daß es wirklich der LMM ist und keine Nebenluftgschichte!
L :thumbsup: G Hubsi

8

Freitag, 4. Januar 2019, 13:21

Ja, ich werde den Fehlerspeicher löschen. Hoffe auch, dass es damit durch ist. Berichte dann. Schönes Wochenende

9

Montag, 7. Januar 2019, 17:39

Den Fehler hatte ich auch schon gehabt. Bei mir war es Falschluft an den Dichtungen der Einspritzventile, die Dichtringe waren schon richtig hart.
Kannst du einfach prüfen, den Bereich mit Bremsenreiniger absprühen, wenn sich die Drehzahl im Leerlauf ändert zieht er an dieser Stelle Luft an.
Geht auch mit Wasser, nur dann geht die Drehzahl nach unten wenn er das Wasser ansaugt.

10

Montag, 7. Januar 2019, 19:34

... wobei Wasser die eindeutig schädlichere Variante ist!
________________
Grüße aus Augsburg

11

Dienstag, 8. Januar 2019, 19:42

Der LMM kann es nicht sein?
War der Verbrauch bei dir erhöht?

Wieviel hattest du für die Dichtringe inkl Einbau bezahlt? 350er CGI.
Waren um die Injektoren herum Ölspuren?

12

Donnerstag, 10. Januar 2019, 21:28

Hi,
hab die Dichtungen selbst gewechselt.
Ich habe aber auch noch den normalen Sauger mit einspritzventilen.
Wie es bei den Direkteinspritzern ist, keine Ahnung. Eventuell sind da einfach nur die Einspritzdüsen nicht mehr in Ordnung.
Nimm dir Bremsenreiniger (1 Dose) und spritz den gesamten Bereich an der Ansaugung ab, da wirst du schon merken ob er Luft zieht.
Eventuell ist auch nur ein Vakuumschlauch brüchig oder abgegangen.
Das hatte ich bei meinem 330i, da sind die Blindtüllen zum verschließen von Anschlüssen eingerissen gewesen. Haben dann natürlich nichts mehr verschlossen.

Ähnliche Themen