Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: CLS-Forum - Mercedes C219 | C/X218 | C257. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite n?her erl?utert. Dar?ber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu k?nnen. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausf?hrlich ?ber den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem fr?heren Zeitpunkt registriert haben, k?nnen Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 19. Juli 2017, 15:09

Oelverbrauch bei hoher KM-Leistung

Hallo zusammen

Ich weiss, dass dieses Thema schon einmal diskutiert wurde. Das ist jetzt aber schon relativ lange her und nun hat es auch mehr CLS mit hoher Laufleistung. Ich denke, dass sich die Erfahrungswerte nun mehr angesammelt haben.

Beim Kauf meines 350 CGI brauchte der Motor mit einer Laufleistung von 75 000 km etwa ein Liter Oel auf 15'000 km. Mit der Zeit brauchte er immer ein wenig mehr. Jetzt bei 220'000 km braucht er schon alle 3 Tausend Kilometer einen Liter Oel. Für diese Laufleistung und einem grossen V6 Mercedes-Motor ist das meiner Meinung nach OK. Aus dem Auspuff hat es auch keinerlei Rauch oder andere negative Anzeichen. Der Wagen läuft wie ein Schweizer Uhrwerk. Der gleichen Meinung ist auch mein Werkstattmeister und diverse andere Mechaniker. Jetzt wollte ich mal euch fragen, was denn eure CLS so an Oel schlucken? Am besten gleich Motorisierung und Laufleistung angeben.

Vielen Dank und liebe Grüsse

Miki

2

Mittwoch, 19. Juli 2017, 18:32

350CGI, BJ09/MJ09, 97Tkm...noch nie Öl zwischen den jährlichen Wechselintervallen nachgefüllt (seit 7 Jahren), Laufleistung ca. 12Tkm/anno, Mobil 1 NewLife 0w40 (ab nächstem Jahr Mobil 1 FS 0w40)

Fahrprofil: 95% Autobahn, immer am Tempolimit (NICHT drüber), wenn frei bis Begrenzer (manchmal auch länger >200km/h...im wilden Osten möglich), immer 3 Personen und Gepäck...also schon ordentlich Last meine ich.

3

Mittwoch, 19. Juli 2017, 19:05

Noch nie habe ich Öl nachfüllen müssen. 300k+ km. Service alle bei MB (25k Intervall), CDI. Beim Diesel kommt hinzu, dass sich Kraftstoff im Öl anreichert. Bei längeren Fahrten auf Betriebstemperatur sollte dieser Diesel wieder verdampfen und über den Ölnebel bzw Kurbelgehäuseentlueftung in den Ansaugtrakt gelangen und mit verbrannt werden (gute Idee). Leider verdunstet Biodiesel (der 5% Anteil) erst bei höheren Temperaturen, so dass es auch vorkommen kann, dass die Ölmenge sogar ansteigt.

Mir kommen 1L auf 3000km viel vor.

4

Mittwoch, 19. Juli 2017, 19:12

Hi

Ist bei mir 350er CGI fast Identisch......
es heißt ja das der CGI etwas mehr öl braucht wie die standart Benziner.....

fahre im letzten jahr fast nur kurzstrecke , da kommt das öl auch über die Max Markierung , aufgrund Ölverdünnung....
dann mal 500km Autobahn und das öl ist weg.....

ganz grob komm ich auf ca 0,2 - 0,3l auf 1000km.......finde ich jetzt auch o.k , hab auch keinerlei öl im Endrohr oder Blaurauch....sowohl MB als auch MB Schrauber finden es normal...( 150Tkm )

ich denke das öl steigt aufgrund der Spritanreicherung , wird dann über die Kurbelgehäusentlüftung wider rausgehauen , und so kommt ein höherer Ölverbrauch zustande als tatsächlich vorhanden....

MFG
Arni

5

Mittwoch, 19. Juli 2017, 19:19

Hallo Miki,

ein Ölverbrauch in dem von Dir beschriebenen Umfang ist -für sich allein genommen- völlig unbedenklich. Insgesamt ist der Ölverbrauch nicht nur vom Verschleißgrad sondern auch vom überwiegenden Lastzustand und dem verwendeten Öl (vor allem die Ölqualität und die Viskosität) abhängig.
Solange der Ölverbrauch unter 1 Liter / 1.000 km bleibt und keine Nebenschauplätze (unrunder Motorlauf, blaue Fahnen, etc.) entstehen, kannst Du beruhigt weiterfahren.
________________
Grüße aus Augsburg

6

Donnerstag, 20. Juli 2017, 11:54

Mein CGI 2006 ca 166tkm braucht auch in etwa 0,3 l-0,5l/1000km

7

Donnerstag, 20. Juli 2017, 14:48

Wie hiess der Motor des CGI gleich noch, oM 272?

8-))

8

Donnerstag, 20. Juli 2017, 21:42

Wie hiess der Motor des CGI gleich noch, oM 272?

8-))
Hi

nein , er heißt nicht OM272 weil er Öl braucht... :thumbsup:


Der CGI ist der M272DE35 , da direkteinspritzer , herschen in dem Motor aufgrund des Magerbetriebs wesentlich höhere Abgastemperaturen......und verbrennungstemperaturen...

MFG
Arni

Michau

Anf?nger

Beitr?ge: 43

Wohnort: Zollernalbkreis

Beruf: Betriebswirt

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 20. Juli 2017, 22:16

Ich hab meinen jetzt fast 1 Jahr (aktuell 133 tkm) bj. 09 cgi und in meinen 11 000 km ca. 3,5-4 liter reinfliessen müssen.

Eigentlich find ich das zu viel, weil die alle anderen autos die ich bislang hatte kaum was gebraucht haben - aber wenn ein hersteller sagt, 7 liter bei 10 tkm sind voll ok - dann ist es irgendwie ok, und von den kosten auch, bin letzten monat auf new life 0w40 umgestiegen bei nem ölwechsel und hoffe es wird besser

10

Freitag, 28. Juli 2017, 07:38

Ölverbrauch

Hallo

CLS 350 Vormopf 2005 ,200.000 km Ölverbrauch= 1 Liter auf 5000km.

Dürfte (noch) richtig g`sund sein,das Motorle................... :thumbsup:
L.G Hubsi

11

Freitag, 28. Juli 2017, 13:17

Hallo,

mit meinem M273er Motor (Gesamtkilometer derzeit ca. 170tkm) brauche ich zwischen den Intervallen (25tkm) gar kein Öl nachfüllen.
Beim Wechsel wird auf knapp Maximum aufgefüllt und nach den 25tkm liegt der Ölstand mittig zwischen max und min.

Vorher bin ich jahrzehntelang Audi gefahren und musste von Anfang an beim Longlifeöl alle 4-5tkm 1 Liter Öl nachfüllen.

Gruß
Mario
MB S350 BT, 190 kW, EZ 05/2014

(Verkauft) MB CLS 500, 5.5, 285 kW, EZ 07/2008

Mercedes 350 SL (Cabrio, W107), Bj. 02/72, 147kW/200PS (D-Jetronic), Automatik, Au?en Silbergraumetallic, Innen Rot

12

Samstag, 29. Juli 2017, 21:41

Hi

naja , defakto sehe ich es beim CGI als Normal an wenn er 0,3-0,5L braucht , hab damit auch keine Probleme und mach mir auch keinen kopf....

kann es eigentlich sein , das der CGI aufgrund Direkteinspritzung irgendwie Verkokt ? und das daraus der Ölverbrauch resultiert ?

Problematisch wird das ganze beim verkauf.......das schmeckt keinem käufer , auch wenns noch so normal ist....

MFG
Arni

13

Donnerstag, 3. August 2017, 18:33

meine CGI 350 mit gesamt 103tkm, letzter ölwechsel vor 15 tkm, ölverbrauch = 0 !!!

14

Donnerstag, 17. August 2017, 20:05

Hi

so , zum Thema Verkauf.......Hab meinen heut verkauft , und ja , fairerweise hab ich den Ölverbrauch dem Käufer auch mitgeteilt , und auch im Kaufvertrag vermerkt......muss einfach sein , will nicht das Irgendjemand das Auto kauft und dann erschrocken feststellt , das er 0,3L braucht.......

MFG
Arni

15

Freitag, 18. August 2017, 07:13

@: arni

verkauft-Na sowas! arni -das kannst ja net machen.................................. ;)
und was gibt's für einen Nachfolger?
L.G hubsi :thumbsup:

16

Freitag, 18. August 2017, 14:48

Hi

naja , defakto sehe ich es beim CGI als Normal an wenn er 0,3-0,5L braucht , hab damit auch keine Probleme und mach mir auch keinen kopf....

kann es eigentlich sein , das der CGI aufgrund Direkteinspritzung irgendwie Verkokt ? und das daraus der Ölverbrauch resultiert ?

Problematisch wird das ganze beim verkauf.......das schmeckt keinem käufer , auch wenns noch so normal ist....

MFG
Arni
Kann ich so nicht bestätigen, meiner hat zwar gerade eben 80 Tkm auf der Uhr, aber Öl hat er noch nie gebraucht. :)
Alles schöne im Leben hat Rundungen. :D

17

Donnerstag, 23. August 2018, 22:27

Hallo zusammen

Kleines Update: Inzwischen braucht mein 350er CGI schon ca. 1l/1000km bei einer Laufleistung von über 250 000 km. Naja was soll ich machen? Der Wagen zeigt keinerlei Defekte (Rauch, Kühlwasserverbrauch, Vermischung, Undichtigkeit etc.). Meint ihr das Ganze ist laufleistungsbedingt oder liegt hier doch ein Schaden vor? Benzin braucht er halt ein wenig mehr in der letzten Zeit. Ich schätze etwa so einen Liter. Ich werde wohl weiterhin fleissig nachkippen. Habe mir aber schon überlegt ob ich den weggeben sollte, solang ich noch was kriege und vor allem bevor der SuperGAU dann kommt.

Liebe Grüsse Miki

18

Freitag, 24. August 2018, 08:04

Na ja 1l Öl auf 1000km ist schon ein bisserl viel,hast du schon mal nachgesehen ob der Motor völlig trocken ist? Ich spiel da auf die Plastikdeckel an der Rückseite /Spritzwand (Nockenwellenabdeckkapperl )an. Die sind schon öfters mal undicht.

L.G Hubsi :thumbsup:

19

Freitag, 24. August 2018, 10:38

Hi Hubsi

Davon habe ich hier im Forum auch schon gelesen. Im Frühjahr beim Reifenwechsel haben wir nachgeschaut. Der war tatsächlich staubtrocken auch auf der Rückseite. Ich schaue jetzt im Herbst sicher noch einmal nach.

Lg Miki

20

Freitag, 24. August 2018, 22:13

Welches Öl hast Du denn drin? Bei diesem 350 CGI Fahrer hat ein Wechsel auf ein anderes Öl offenbar wahre Wunder bewirkt...

(Meiner: MJ 2008, Km: 115'000, M273, 5.5L, zwischen den Wartungsintervallen noch nie einen Tropfen nachgefüllt.)
Gruss Cirrus

?hnliche Themen