Sie sind nicht angemeldet.

1

Dienstag, 9. April 2019, 16:39

Fehlercode P0171, P0174 und P0106 = Falschluft?

Hallo geehrte Gemeinde,
Folgende Fehler wurden von der Werkstatt ausgelesen.
Fehlercode P0171, P0174 und P0106
Auch nach dem Löschen kommen Sie wieder.
MKL an, geht jedoch auch selbst mal aus.

Die Werkstatt vermutet, das der 350 CGi igendwo Falschluft zieht.
Haben mir aber den Wagen zurückgegeben, da sie nach 2 Stunden Suche nichts gefunden haben...

Zumal ich schon den LMM (Bosch) inkl Dichtung , MAP-Sensor (Bosch), Teillastluftschlach, Öl-Deckel- und Öl-Peilstabdichtung erneuert habe.
Zum Fahrzeug: W219 Facelift 350 CGI von 10/2008.
Was ich bemerkt habe:
Ab und an, schwankt die Drehzahl beim Standgas.

Häuftig jedoch ist: Beim Anfahren oder Abbremsen zur Ampel, fühlt es such so an, dass man über eine schlechte Straße fährt.
Sprich es ruckelt etwas. Wenig Leistung im unteren Drehzahlbereich. Erhöhter Benzinverbrauch...
Bitte um Hilfe durch das Kollektivwissen :S

2

Freitag, 12. April 2019, 18:14

Keiner eine Idee, was genau defekt sein kann?

3

Montag, 15. April 2019, 08:36

KURBELWELLENSENSOR prüfen!
LG Hubsi


Nachtrag: Tschuldige den hast ja gewechselt!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »hubsi« (17. April 2019, 14:20)


4

Montag, 15. April 2019, 13:04

Hi, den hab ich dich schon getauscht.
Da hatte ich Fehlzündungen auf Zylinder 1 und den Fehler mit Kraftstoffschienendruck zu niedrig.

Seit dem ich den Kurbelwellensenor getauscht habe, waren beide Fehler nicht mehr da.

Die anderen hier aus dem Beitrag sind andere bzgl. Geblieben

5

Mittwoch, 17. April 2019, 14:18

Ah,tschuldige das hatte ich vergessen,den hast du ja schon getauscht................Alzi läßt grüßen!

ja-diese Fehlercodes weisen auf ein Falschluftproblem oder auch auf zu wenig Benzindruck hin- das MUSS abgeklärt werden. Komisch daß die bei MB nix finden.Lösch die beiden über OBD mal raus und warte ob sie wiederkommen.Welchen Luffi hast du verbaut? Original oder Nachbau?Liegt der Luftfilterkasten auch 100%ig auf dem Ansauger auf?
hubsi

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »hubsi« (18. April 2019, 13:49)


6

Mittwoch, 17. April 2019, 19:37

Kein Problem.

Map sensor und Luftmassenmesser sind beide neu und von Bosch.

Fehler mehrmals gelöscht, tauchen wieder auf inkl. MKL.

Filterkasten sitzt so wie er soll.

7

Donnerstag, 18. April 2019, 13:48

Vielleicht die Benzinpumpe? oder Injektoren? Er bekommt anscheinend eher zu wenig Sprit.P0171 u.0174 könnte eine defekte Benz Pumpe sein!den map sensor P0106 hast ja gewechselt. Das die MKL ab und zu leuchtet könnte echt von der Benz Pumpe kommen,die manchmal fördert und dann wieder nicht-so stimmt das Gemisch zeitweise nicht und die MKL geht an.( und auch wieder aus wenn die Pumpe mal wieder zwischendurch fördert) ruckelt er beim Fahren?
KM-Stand?

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »hubsi« (18. April 2019, 13:58)


8

Donnerstag, 18. April 2019, 20:06

Benzinpumpe bzw Fördereinheit wurden vor 2 Jahren bzw 40.000 km erneuert.

Beim fahren ruckelt er nicht, nur beim abbremsen bzw ranfahren an die Ampel und beim erneuten losfahren also losrollen. Denke persönlich nicht, das er zu wenig Sprit bekommt. Denn mein brauch ist deutlich zu hoch.

9

Donnerstag, 18. April 2019, 23:39

Die Werkstatt vermutet, das der 350 CGi igendwo Falschluft zieht.
Haben mir aber den Wagen zurückgegeben, da sie nach 2 Stunden Suche nichts gefunden haben...

Wer genau hat eigentlich das FZ nach 2h "nichts gefunden" zurückgegeben? Irgend eine Werkstatt, oder Mercedes-Benz? Falls es Letztere wären, würde ich einen Riesenkrach veranstalten und den Leuten Beine machen :cursing:! Es kann ja nicht angehen, dass die Produkte verkaufen, welche nicht repariert werden können. Die haben das Teil konstruiert und sollen gefälligst auch schauen, wie sie das wieder gefixt kriegen!

Ich hatte mit meinen "Benzen" schon diverse Probleme, aber restlos alle Fehler konnten von meiner "MB Garage des Vetrauens" in vernünftiger Zeit gefunden und beseitigt werden, ausnahmslos! Das "schwierigste Problem" war mal ein thermischer Fehler, d.h., wenn das Auto länger an der Sonne stand schaltete die 7-GTronic in den unteren Gängen knallhart runter und zudem wurden auch noch irgendwelche ESP/Speedtronic und Kurvenlicht Fehler im KI angezeigt. Ist man eine Weile gefahren und die Innenraumtemperatur dank Klimaanlage wieder im normalen Bereich, war alles wieder bestens. Dumm nur, war's zum vereinbarten Reparaturtermin regnerisch und kühl, also hat man das FZ einfach über Nacht in die Einbrennkabine der Lackiererei gestellt und auf 55°C aufgeheizt - und siehe da, Fehler was wieder da und konnte schnell und einwandfrei lokalisiert werden. Irgendwelche Sensoren im Mantelrohr der Lenkung haben bei hohen Temperaturen gespuckt. Dies war die bisher einzige Reparatur, bei welcher das FZ länger als 24h benötigt wurde.
Gruss Cirrus

10

Donnerstag, 18. April 2019, 23:47

Mercedes hat ausgelesen. 80 Euro. Gründliche Kontrolle 250 Euro. Alles ok...
Weitere Werkstatt, nach 2 Stunden nichts gefunden. Gerade da ich selbst alle Sachen die die im Verdacht hatten schon gewechselt habe.
Werkstatt Nummer 3 hat ebenso nach 2 Stunden nichts gefunden.
Zumal die mkl auch nach einiger Zeit wieder ausgeht. So wie heute nach einer Woche auch.
Ich schaue nun, ob ich einen Bosch Spezialisten finde, der hartnäckig an die Sache heran geht...

11

Freitag, 19. April 2019, 11:19

Das ist ja unglaublich! und ärgerlich!
Die nehmen dir da 80 Teuronen im Prinzip für nix ab und finden den Fehler nicht! Ich halt es da wie >Cirrus und würde denen mal Beine machen.Abgesehen davon: Was heißt "gründliche Kontrolle 250 Euro"????? das hab ich noch nie gehört.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »hubsi« (19. April 2019, 11:30)


12

Freitag, 19. April 2019, 14:02

Grob gesagt, 80 Euro für auslesen und löschen. 250 Euro bisschen mehr gucken, überall ein bisschen und nichts finden. Leider Standard in Hamburg

13

Freitag, 28. Februar 2020, 10:38

Sorry für das lange Schweigen. Hatte in der Zwischenzeit viel um die Ohren.

Aktuell wird "Nur" Code 0749 / P0174 anzeigt, MKL leuchtet:

Selbstanpassung der Gemischbildung für Anreicherung bei Leerlauf für die linke Zylinderreihe ist über dem zulässigen Schwellenwert.

Warum auch immer ist der Fehler P0171 (rechte Bank) verschwunden. Fehler mit dem MAP-Sensor ist ebenso weg.

Getauscht wurden:
Kurbelwellenentlüftungsschlauch, Öl-Deckel-Dichtung, Öl-Stab-Dichtung,

Kurbelwellenentlüftungsgehäuse und der LMM. Lamda rechts vor Kat ebenso.

Ansaugtrakt wurde gereinigt und beide Dichtungen erneuert.



Mehrmals wurde mit Bremsenreinuger und Lecksucher nach Falschluft abgesucht.

Keine Veränderung der Drehzahl oder Bläschenbildung.

Zu dem was ich wahrnehme:

Sobald der Motor etwas wärmer ist, merke ich ein leichtes Rütteln sobald ich an die Ampel fahre, sprich beim Abbremsen.

Wenn ich nach dem Stehen direkt Gas gebe um zu beschleunigen, merke ich nichts.

Sollte ich aber die Bremse loslassen und das Auto selbst anrollen lassen (ohne Gas zu geben) merke ich wieder das Rütteln.

Ab und an, beim Anhalten und stehenbleiben, geht die Drehzahl ca um 50-100 Umdrehungen nach oben und bleibt dann so.

So als würde er beim Abbremsen etwas zu wenig Drehzahl haben.



Sobald der Motor warm ist, merkt man den Unrunden Leerlauf. Aber nicht
konstant. Immer mal wieder und dann beruhigt er sich, um beginnt nach
einiger Zeit von vorne.

Alles im normalen Drehzahlband zeigt kein Rütteln. Leistung ist komplett vorhanden.



Verbauch in der Stadt ca 14-15 Liter.



Autobahn: 300 km in eine und andere Richtung im Durchschnitt mit 110 kmh ca 11 Liter.

Würde ich schneller als 120-130 Fahren, wäre der Verbrauch deutlich über 13l pro 100 km...

?hnliche Themen