Sie sind nicht angemeldet.

1

Dienstag, 10. September 2019, 18:00

Verlängert ihr eure JS Garantie ?

Moin,
im Dezember läuft meine JS aus. eine Verlängerung kostet ja derzeit gute 1000€/a.
Ich bin extrem unschlüssig. Es ist nicht so das ich es mir nicht leisten könnte, aber 1000€ rausschmeißen und dann war nichts - auch blöd. Andererseits ärgert man sich natürlich zu Tode wenn man einen 10t€ Schaden hat. Hätte , hätte ...
Wenn man es macht steht man nächstes Jahr wieder vor der gleichen Entscheidungsfrage. Wenn man es nicht macht kann man da nicht mehr "einsteigen".
Der Wagen ist ein 350er Benziner, 2012, jetzt fast 80t km drauf , wird nur BAB gefahren.
Schäden bisher : 3x Totwinkelassisten defekt ( über Garantie ) , 1 x fehlte Klimagas ( selber zahlen, , 1 x Software vom Einparkassi verloren ( selber zahlen ).
Da ich immer zur Inspektion fahre kann ich sicher zumindest etwas auf Kulanz hoffen wenn ein massiver Schaden auftritt.

Wie habt ihr es gehandhabt ? Empfehlung ?
Gruß und danke

Roger

2

Dienstag, 10. September 2019, 18:34

Naja, wenn du dich bei einem 10.000€ Schaden zu Tode ärgern würdest, dann solltest du die Verlängerung besser abschließen. Vor allem wirst du ruhiger schlafen...äh ich meine fahren, und nicht bei jedem klappern gleich an das schlimmste denken ;) Ich persönlich werde meine Garantie daher verlängern lassen. Abnehmen wird dir diese Entscheidung aber keiner nehmen können.

Zitat


und dann war nichts - auch blöd


So haben das alle Versicherungen an sich. Ein Verwandter von mir ist jetzt 85 und war in seinem Leben vllt. ein dutzend mal beim Arzt. An Krankenkassenbeiträgen gezahlt hat er aber sicher einen sechsstelligen Betrag ;)

Tomi

Fortgeschrittener

Beiträge: 501

Wohnort: B?blingen

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 11. September 2019, 13:20

In den ersten Jahren kann man sich das ja noch überlegen. Etwa ab dem 5. Jahr würde ich persönlich keine Garantie mehr abschließen. Einfach weil mMn die Prämie gegenüber dem Risiko viel zu hoch ist. Rechne mal die Verschicherungsprämien, die du bis jetzt gezahlt hast, und wieviel es dich gekostet hätte, wenn du die Reparaturen hättest selbst bezahlen müssen.
Außerdem gibt es noch andere Werkstätten als die Mercedes Vertragswerkstatt, da sind Reparaturen plötzlich deutlich günstiger ;)

Außerdem welche bekannten Mängel hat denn der C218 und dann auch noch als 350er Benziner? Teure Reparaturen, die häufig auftreten, sind mir nicht bekannt.

4

Mittwoch, 11. September 2019, 18:45

Moin,
bisher habe ich ja nichts bezahlt, war beim Kauf dabei. Blöderweise sind ja die Dinge die "gefährlich" wären von der Garantie nicht erfasst. So zB die Federung ( Airmatic ) und Leuchtenteile ( ILS ).
Ich fahre den Wagen weniger als 10tkm pro Jahr, nur Autobahn und äußerst sinnig. Oder ich stehe im Stau :D
Nun könnte der Wagen im Falle eines Defektes auch länger stehen. Da wir mehrere PKW haben bin ich auf den Wagen nicht angewiesen. Im Moment steht er zB seit 3,5 Monaten weil ich nur unsere Spaßfahrzeuge bewege.
Ach, ich weiß es nicht. Lasse es auf mich zurollen 8o

Gruß
Roger

Tomi

Fortgeschrittener

Beiträge: 501

Wohnort: B?blingen

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 12. September 2019, 11:57


...Blöderweise sind ja die Dinge die "gefährlich" wären von der Garantie nicht erfasst. So zB die Federung ( Airmatic ) und Leuchtenteile ( ILS ).
...


ok, wusste ich nicht, dann ist es ja ein Witz hoch 10. Da würde ich gar nicht mehr darüber nachdenken dafür zu bezahlen.